Gruppendynamik & Systemtheorie – Experten beleuchten in ihren Keynotes beide Seiten – die der Berater und die der Kunden.

Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch und Netzwerken! Der 2-tägige Fachkongress am 24. und 25. Mai 2018  in Wien richtet sich an Experten für Human Resource, Entscheidungsträgerinnen und –träger aus der Wirtschaft sowie Berater und Trainer und findet in der Wirtschaftskammer Österreich (Julius-Raab-Saal) statt.

Wo immer Teams arbeiten, herrscht Gruppendynamik und ohne Systemtheorie wird man Teams und Organisationen nicht verstehen, schon gar nicht entwickeln können! Der Wirtschaftstrainer Kongress 2018 bietet Gelegenheit, die zukünftigen Entwicklungen zu erfahren, zu bewerten und für das eigene Unternehmen zu überprüfen. Experten beleuchten in ihren Keynotes beide Seiten – die der Berater und die der Kunden. Dieser Nutzen ist unbezahlbar!

„Wien als Wiege der Gruppendynamik & Systemtheorie“ Von Wurzeln, Ansätzen, Herausforderungen und Auswirkungen

Einmaliges Zusammentreffen der Pioniere aus Gruppendynamik und Systemtheorie in Wien am 24. und 25. Mai 2018 in der Wirtschaftskammer Österreich.  Die fünf Sprecher sind wichtige Wegbereiter, um die heutigen und zukünftigen Fragen der Arbeitswelt erfolgreich beantworten zu können. Wie die zukünftigen Entwicklungen im Bereich Gruppendynamik & Systemtheorie aussehen, erfahren Sie auf der Fachveranstaltung unter dem Motto „Wien als Wiege der Gruppendynamik & Systemtheorie“. 

 

„Wien gilt international als Wiege der systemischen Beratung und der Gruppendynamik.“, erklären die Veranstalter des Wirtschaftstrainerkongresses „WTK2018“ Niki Harramach, Doyen und Gründungsvater der Wirtschaftstrainer und Isabella Weindl, langjährige Bundessprecherin und Organisatorin von Kongressen und Expertentagen.

Zwei Tage geballter Wissensaustausch auf dem Wirtschaftstrainer Kongress 2018!

An Gruppendynamik und Systemtheorie führt kein Weg vorbei. Wo immer Teams arbeiten, herrscht Gruppendynamik. Sich damit auszukennen, ist Pflicht für alle Teamworker und somit für alle Führungskräfte. Ohne Systemtheorie wird man Teams und Organisationen nicht verstehen, schon gar nicht entwickeln können.

Es ist gelungen, die Pioniere aus Gruppendynamik und Systemtheorie als Referenten für den Kongress in Wien zu gewinnen. Diese werden in ihren Keynotes den Stand der Technik und die zukünftigen Herausforderungen ebenso präsentieren wie die Antworten darauf. Zwischen den Vorträgen wird es moderierte Diskussionen zwischen den Teilnehmern und mit den Referenten geben.

Zu Gast ist Gerhard Schwarz, der schon bei den ersten Gruppendynamik-Seminaren von Lindner als Co-Trainer dabei war: „Speziell die gerade laufende digitale Revolution zeigt sehr deutlich, dass in neuem Gewande immer noch die alten archaischen Verhaltensmuster aus der Steinzeit ablaufen.“  Zweiter Referent am Tag 1 ist Rudi Wimmer, Mitgründer und Partner der osb international Consulting: „Ein systemischer Blick auf die Eigendynamik von Gruppen und Organisationen kann helfen, die Erfolgschancen für solch’ weitreichende Change Prozesse zu erhöhen.” Alfred Pritz – Gründer und Rektor der Sigmund-Freud-Universität in Wien beschließt den ersten Kongresstag mit einem Blick auf das Therapeutische der Gruppendynamik.

Als Referentin am WTK2018 wird auch Barbara Heitger, Geschäftsführerin Heitger Consulting – Essential Change & Leadership by KMPG erwartet. Ihr Fokus: „Von außen beschleunigen Internationalisierung und Digitalisierung Entwicklungen von Branchen und stellen bestehende Geschäftsmodelle grundsätzlich in Frage. Ein Spannungsfeld, wo wir als systemisch orientierte Berater in der Unternehmensentwicklung gefragt sind, unsere Beiträge zu erneuern bzw. auf den Prüfstand zu stellen.“  Der Beitrag von Alfred Janes, Mitbegründer von CONECTA, sucht und findet zu der Frage „Wohin geht die systemische Organisationsberatung?“ einige, zum Teil wohl auch überraschende Antworten.

Ergänzt wird die Veranstaltung in der Wirtschaftskammer Österreich mit Workshops z.B. vom Institut für System und Werte oder der Österreichischen Vereinigung für Supervision und Coaching.

Menschen im Arbeitsprozess stehen in einem nie da gewesenen Spannungsfeld zwischen erhöhten Anforderungen, Verantwortung, knappen Ressourcen und Performance. „Nur wenn es uns gelingt, wertorientiert zu wirtschaften, können wir wirklich sinnvoll wirtschaften“, so Christian Ettl, Gründungspartner des Instituts für System und Werte. In diesem Sinne wird er als Workshopleiter die Teilnehmer unterstützen, die jeweiligen Themen einerseits kritisch zu hinterfragen andererseits in ihr Alltagsleben zu rezipieren.

Der Wirtschaftstrainer Kongress 2018 findet am 24. und 25. Mai 2018 im Julius Raab-Saal der Wirtschaftskammer Österreich in Wien statt. Die Abendgala am 24. Mai 2018 steht unter dem Motto „25 Jahre Wirtschaftstrainer“.

Informationen, Karten und Anmeldung auf www.wtk2018.at

Rückfragen an
ARGE WTK2018
office@wtk2018.at